Sechs Wunderkerzen für den FCK!

Die Zürcher waren erstmals beim FCK zu Gast und fuhren bei der Anfahrt gleich über die deutsche Grenze auf den Konstanzer Teil des Klein Venedigs. Nach diesem etwas kuriosen Umweg schafften Sie es aber noch rechtzeitig ans Spiel. Die Schlachtenbummler aus Uster fielen durch besonders schicke rot-weisse Balkenschals auf. Der FCK lief mit derzeitiger Bestbesetzung aufs Spielfeld. Gleich in der 2. Minute die erste Schrecksekunde, ein Pfostentreffer von Uster. Danach hatten die Grün-Weissen die Partie mehrheitlich im Griff und waren deutlich häufiger im Ballbesitz. In der 60. Wagner mit einem schönen Kopfballtreffer. In der 78. gab es wieder fassungslose Gesichter, Ausgleich durch ein Eigentor. Gleich im nächsten Gegenzug dann aber ein spektakulärer Treffer durch Jens Strohm. Nach dem Spiel grosse Freude bei den Porteños, welche ein sensationelles Outro zeigten: sechs brennende Wunderkerzen am Spielfeldrand. Kurz darauf tranken im Club-Container ältere Herren Bier aus Schnapsgläsern. 3 Punkte!

Wortwechsel des Tages: „Wer bist Du?“,  „Ich bin Franz-Josef“, „Was, Du bist Franzose???“, „Nein, ich bin Franz-Josef“, „freut mich, ich bin von Kalabrien!“

SCHWEIZ FUSSBALL 2. LIGA INTERREGIONAL

Dolby-Surround-Effekt: Ganz links Whiskykurve, mitte: Rot-Weiss Uster, rechts: Porteños, welche sich bei 2 Gästen aus Singen bedanken.

Foto: Mario Gaccioli

Dieser Beitrag wurde unter Vor- und Nachbetrachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s