FC Internationale vs. FC Nationale

Am gestrigen Spieltag traf der FCK im herbstlichen Klein Venedig auf den Tabellenführer aus Seuzach. Der Gast, welcher mit dem Slogan „unbezahlter Fussball seit 1976“ wirbt, trat mit einer komplett aus Schweizern bestehenden Mannschaft an. Währenddessen unsere Grenzstädter mit einer bunt gemischten Weltauswahl antraten, notabene ohne eine einzigen Schweizer. Die ersatzgeschwächte FCK-Truppe schlug sich überraschend gut und holte beim 0:0 einen Punkt gegen den Favorit. Eine über 90 Minuten konstante Leistung der Grün-Weissen, warum das diesmal ohne grössere Probleme ging? Trainer Djordjevic nach dem Spiel mit der einfachen Erklärung: „weil wir gegen den Tabellenleader nicht die Initiative übernehmen mussten“. Es kommt gut im Klein Venedig, die meisten der 150 Zuschauer an diesem Abend sahen es ähnlich, darunter Ridvan Rexhepaj lässig im Norman-Smith-Stand. In der kleinen Porteños-Gruppe war der Altersschnitt, sieht man von Philipp ab, deutlich über 40. Fussball-Smalltalk und ein gespanntes verfolgen des Spiels überwog bei den Vecchi Ultras des FCK.

Der berüchtigte Seuzi-Live-Ticker zum Spiel: http://www.fcseuzach.ch/de/liveticker

Song zum Spiel: The Smiths „there is a light that never goes out“

 

Dieser Beitrag wurde unter Vor- und Nachbetrachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s