6:1-Auftaktsieg im See-Derby gegen den FC Arbon

Vier Tage nach Geburt meiner kleinen Tochter Finja rief das runde Leder zu einem kurzen Unterbruch der Vaterfreuden. Es ging seeaufwärts zum Aufsteiger nach Arbon. Seines Zeichens drittgrösstes thurgauische Städtchen mit römischen Wurzeln. Diesmal allerdings mit dem Auto – und nicht wie vor fünf Jahren, als wir FCK-Schlachtenbummler beim letzten See-Derby mit dem Linienschiff von Kreuzlingen aus ins Arboner Stacherholz anrückten.

Beim letzten Spiel der Grenzstadt-Elf gab es noch verwunderte Gesichter bei der Ankunft, verlegte der FCA das Spiel damals auf einen schwieriger zu bespielenden Nebenplatz, um die technischen Finessen des FCK’s ins leere Laufen zu lassen, was bekanntlich nicht half, denn die Grün-Weissen gewannen mit 1:3.

Diesmal spielten die Oberthurgauer mit offenen Karten, duelliert wurde sich bei heissem Sommerwetter auf dem Hauptplatz vor einer stattlichen Zuschauerzahl. Mehrheitlich solide zeigte sich der Speaker mit Classic Rock und den Toten Hosen. Das Matchprogramm glänzte weniger, selbst die FCK-Aufstellung fehlte, aber man gelobt diesbezüglich Besserung beim Traditionsverein aus Arbon.

Arbor Felix, der glückliche Baum, so die Übersetzung des alten römischen Siedlungnames, hatte sich viel vorgenommen für seinen Ligaauftakt gegen den FC Kreuzlingen. Der Aufsteiger zeigte sich jedoch als schwacher Sparring-Partner und ging überraschend deutlich mit 1:6 gegen unsere Djordjevic-Elf unter. Allein Neuzugang Marcel Simsek vom FC Singen 04 konnte drei Tore verbuchen. Ex-FCK-Spieler Mischa Schoch ärgerte sich sichtlich über die Packung seines ehemaligen Vereins. Mehr zum Spiel gibts unter http://www.fck1905.ch. Die Kreuzlinger übernahmen damit gleich am ersten Spieltag die Tabellenspitze im Sturmlauf. Nun geht es am kommenden Samstag um 16.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den FC Gossau ZH weiter, man darf gespannt sein, ob der FCK seine derzeitige Stärke untermauern kann. Dem FC Arbon wäre der Klassenerhalt dagegen zu wünschen, schliesslich müsste man das mit dem Schiff in einem anderen Jahr nochmals wiederholen…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 6:1-Auftaktsieg im See-Derby gegen den FC Arbon

  1. Bruno Neidhart schreibt:

    Ein für „nur Fussballspiel“ aussergewöhnlicher Kommentar im persönlichen, gesellschaftlichen und historischen Zusammenhang verfasst. Da gewinnt die „vernichtende Heimniederlage“ des Gegners fast schon wieder Charme, macht sie für FCA-Fans zumindest einigermassen erträglich.

  2. Knapp daneben schreibt:

    Allerbeste Wünsche für Finja aus Zürich – Auguri!
    P

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s